Homepage | Aktuelle Kurse | Monatsübung | Kontakt

Samariterverein Bolligen

Wir sind ein aktiver Verein und freuen uns über jedes neue Mitglied. Wenn Sie bei uns mitmachen, bilden Sie sich einmal im Monat auf dem Gebiet der Ersten Hilfe fortlaufend weiter. Unsere Monatsübungen werden von qualifizierten Kursleitern und Kursleiterinnen erteilt. Im Samariterverein lernen Sie nebst der Ersten Hilfe auch den BLS-AED (Basic-Life-Support mit automatischer externer Defibrillation), inkl. Herzmassage und Beatmung). Ihre Ausbildung kommt nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Familien und Ihrem sozialen Umfeld zugute. Sie lernen in Notfallsituationen rasch zu handeln und können damit vielleicht Leben retten.

Auf unser Wissen können wir uns nicht nur privat stützen, sondern es auch im Postendienst an den verschiedensten Anlässen anwenden. - Bei uns kommt auch die vergnügliche gesellige Seite nicht zu kurz. Wir spielen zusammen an einem vergnüglichen Spielabend, bummeln zusammen an einem - hoffentlich lauen - Maiabend und haben im Herbst einen Kegelabend. Im Sommer veranstalten wir ein kleines Abendfest für uns alle und den Schlusshöck als Jahresabschluss im Dezember will kein Mitglied missen. Alle zwei Jahre freuen wir uns auf eine ganztägige Samariterreise und im Wechsel unternehmen unsere Senioren einen Nachmittagsausflug..

Interessiert Sie unser Verein, dann nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Zur Ihrer Information folgt ein kurzer Abriss der bereits 120-jährigen Geschichte des Samaritervereins Bolligen.

Geschichte des Samaritervereins Bolligen

Der Samariterverein Bolligen wurde bereits am 11. Dezember 1893 gegründet. Anstoss dazu gab das schwere Eisenbahnunglück vom 18. August 1891 mit 18 Toten und 118 Verletzten, das in vielen Bewohnern der angrenzenden Dörfern den Wunsch weckte, zu lernen, wie man fachgerecht Erste Hilfe leisten konnte.

Bereits 1894 wurden je ein ein Samariterposten in Ostermundigen, Bolligen und Papiermühle gegründet und mit dem nötigen Material versehen. Die Vereinsübungen fanden jeden Monat im "Sternen" in Bolligen statt.
War der Besuch der Monatsübungen 1914 erschreckend gering, so verschwand diese Gleichgültigkeit unter dem Eindruck der Kriegsmobilmachung und das Samariterwesen erlebte einen eigentlichen Aufschwung.

1920 fand die erste Alarmübung statt und 1923 wurde im Verein eine Bibliothek gegründet, die sich grosser Beliebtheit erfreute und rege benutzt wurde. 1933 wurde als neuer Zweig der Samaritertätigkeit die Heim-Krankenpflege Bolligen gegründet. Zusammen mit der Armenbehörde Bolligen wurde eine kurze Wegleitung ausgearbeitet. Die Tagespflege wurden mit Fr. 5.- bis Fr. 7.- und die Nachtwache mit Fr. 6.- entschädigt. Nach der Mobilmachung am 1. September 1939 wurden die Hilfsposten in Habstetten, Geristein und Ferenberg mit Tragbahren versehen. 1966 wurde erstmals ein Nothelferkurs durchgeführt. Die Kosten pro Teilnehmer betrugen Fr. 8.-.

1973 wird die Trennung des Samaritervereins Bolligen in die drei Viertelsgemeinden Bolligen, Ittigen und Ostermundigen beschlossen. 1974 am 1. Februar fand die erste Hauptversammlung nach der Trennung statt. Der Samariterverein Bolligen zählte jetzt 43 Aktivmitglieder. Im September 1976 stellte uns die Gemeinde Bolligen für das Vereinsmaterial einen provisorischen Raum in der Zivilschutzstelle zur Verfügung. 1980 mussten wir aufgrund neuer Vorschriften die beiden letzten ständigen Samariterposten aufheben. Seit Mitte der 80iger Jahre dürfen wir ein eigenes Samariterzimmer benützen. Bis Mai 2012 befand es sich im Flugbrunnenschulhaus, von Mai 2012 bis Juli 2016 im Lutertalschulhaus, jetzt ist es im Zivilschutzraum des Oberstufenzentrums Eisengasse.

Unser 100jähriges Jubiläum feierten wir am 11. September 1993 und schufen uns zu dieser Gelegenheit eine Vereinsfahne an. Gegenwärtig leiten drei KursleiterInnen und Technische LeiterInnen unseren Verein. Wir erneuern ständig unser Material und haben uns bereits vor zwei Jahren einen Defibrillator angeschafft. - Unser Verein zählt seit Jahren zwischen 25 bis 30 Aktivmitglieder. Möglich ist ein Beitritt zum Samariterverein ab 16 Jahre. Wir kennen keine Alterslimite und alle Mitglieder können an unseren Monatsübungen teilnehmen, so lange sie Freude daran haben.